Friedos Gyokuro Grüntee

Heute wollen wir mit Euch ein Feedback eines Kunden zum Gyokuro Bio GrünTee von Friedos teilen.
Wer von Euch kennt Gyokuro? Der Tee wird auch als “Champagner des Tees” bezeichnet. Eine kleine Perle, lohnt sich auf jeden Fall zum Probieren 🙂

 

“Ein auffallend günstiger Gyokuro. Ich dachte wegen dem Preis erst, dass er aus China stammt, auf Anfrage hieß es dann aber Japan. Dem Geschmack nach kann das durchaus stimmen. Schmeckt wie Gyokuro aus Kagoshima und das würde auch farblich passen, aber festlegen möchte ich mich da nicht. Für Kyoto ist die Farbe zu dunkel.

Ich habe ihn ein paar Mal getestet, weil die Anleitung von dem abweicht wie Gyokuro sonst aufgegossen wird. Mit 2-3 Minuten finde ich die Ziehzeit zu lange und zwei Teelamaß auf 400ml sind immerhin 7g, recht viel im vergleich zum weniger kompakten Sencha oder Bancha.

Aber die Menge stimmt, bei japanischen Tees besser nicht geizen und einen Aufguss mehr machen.

Mit der Ziehzeit 2-3min finde ich den Tee beim ersten Aufguss etwas zu penetrant, aber er schmeckt noch gut, dafür schafft man wirklich 3 Aufgüsse, erst der vierte schmeckt mir zu verwässert. (Wassertemperatur jedes Mal 65-70°) Ziehzeit beim zweiten und dritten Aufguss ca. 90 Sekunden.

Danach habe ich den Tee anders getestet mit der Ziehzeit von 90 Sekunden, 60 Sekunden und 90 Sekunden. Dieses mal hat es wieder mit drei Aufgüssen geklappt, der vierte wie erwartet verwässert. Wassertemperatur wieder 65-70°.

Alles zusammen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Normal wäre dieser Preis etwa für die halbe Menge. In den besonders guten gibt es bessere, allerdings für ein Vielfaches. Verglichen mit dem Gyokuro von Ökotopia etwa gleich guter Geschmack, allerdings ein Aufguss mehr als ich von anderen Tees gewohnt bin.”